Ganztagsschule

Zu Beginn des Schuljahres 2009/2010 wurde die Willi-Graf-Schule zur Ganztagsschule in Angebotsform. Nach dem Unterrichtsende haben die Schülerinnen und Schüler von Montag bis Donnerstag die Möglichkeit, in der schuleigenen Mensa ein Mittagessen zu sich zu nehmen, um im Anschluss von Lehrern bei den Hausaufgaben begleitet zu werden. Im Verlauf des Nachmittages haben die Kinder die Möglichkeit, in unterschiedlichen Projekten ihren Interessen nachzugehen.

Während die zur GTS angemeldeten Kinder der Klassenstufe 1 nach der Lernzeit, von 14- 16 Uhr, quasi im Klassenverband, der sogenannten Familiengruppe verbleiben, um gemeinsam den Nachmittag mit unterschiedlichsten Projekten zu begehen, wählen die höheren Klassen sich nach Neigung verschiedenen AG-Angeboten zu.

Seit dem Schuljahr 2019/2020 entfallen am Mittwoch die Hausaufgaben und die Kinder können sich nicht wie an den anderen Tagen halbjährlich fest für eine AG zu entscheiden, spontan einem zweistündigen Angebot zuordnen.