Die Willi-Graf-Schule ist die größte Grundschule in Koblenz. Zur Zeit besuchen rund 320 Schüler (Stufe 1: 76, Stufe 2: 89, Stufe 3: 78, Stufe 4: 77) aus über 25 verschiedenen Nationen die Schule. Diese kulturelle Vielfalt betrachten wir als eine große Bereicherung des täglichen Schullebens. Die Kinder lernen, arbeiten und spielen miteinander. Interkulturelle Aspekte werden in die Unterrichtsplanung und den Unterricht mit einbezogen.

Ihren Namen verdankt die Schule Willi Graf, der zur Zeit des Nationalsozialismus die Widerstandsgruppe “Weiße Rose” organisierte, Kritik am Regime übte und zum Widerstand aufrief.

1969 erhielt die katholische Volksschule in Koblenz Neuendorf im Zuge des Erweiterungsbaus den Namen Willi-Graf-Schule. Der damalige Schulleiter Alfred Wagner, der mit Willi Graf befreundet war, schlug diesen Namen zum Andenken an seinen mutigen Freund vor.

Wir können uns gut mit diesem Namen identifizieren, denn auch wir haben, bedingt durch den Standort der Schule, mit gesellschaftlich ausgegrenzten Minderheiten zu tun.

Die Integration aller ist Programm unserer Schule.