Elternbriefe

…in deutscher Sprache

18.05.2020

Elternbrief an Stufe 1 und 2

& Elternbrief an Stufe 3

Liebe Eltern der Stufen 1 und 2,                                                      

wir hoffen, dass es Ihnen und Ihren Kindern gut geht.

bis zu den Sommerferien sollen möglichst jede Schülerin und jeder Schüler so oft wie möglich die Schule besuchen. Ab dem 25.05. möchten wir deshalb die Kinder von den Klassen 1 und 2 in Kleingruppen (2-3 Kinder für jeweils eine Stunde mindestens einmal in der Woche) in die Schule holen. Die Einteilung der Gruppen erfolgt durch die Klassenleitungen und wird Ihnen rechtzeitig bekannt gegeben.

Bitte geben Sie bis Mittwoch, 20.05.2020 Ihrer Klassenleitung eine Nachricht, ob Ihr Kind ab dem 25.05.2020 in Kleingruppen in die Schule kommen kann oder nicht.

Der Hygieneplan für die Schulen in RLP empfiehlt Schülerinnen und Schüler, die unter Vorerkrankungen leiden, zuhause zu bleiben. Gleiches gilt, wenn im Haushalt Personen (Eltern, Großeltern, Geschwisterkinder, etc.) mit einem hohen Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf leben.

Genannte Vorerkrankungen und weitere Infos erhalten Sie auf der Seite der ADD:

https://add.rlp.de/de/coronavirus

Mit freundlichen Grüßen

Cornelia Schlott-Grebener, Schulleiterin

_________________________________________________________________________________________________________________________

Sehr geehrte Eltern der 3. Klässler,

wir hoffen, dass es Ihnen und Ihren Kindern gut geht.

Im Zuge der schrittweisen Schulöffnung kommen ab Montag, 25. Mai, die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 3 zunächst mit der Hälfte der Klasse zurück in die Schule. Die zweite Lerngruppe kommt ab 2. Juni. Die Klassenleitungen werden sich mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihnen die Gruppenaufteilung mitteilen. Die Kinder können ab 8.15 Uhr bis 8.45 Uhr auf den Schulhof auf festgelegte Aufstellplätze kommen, bzw. sie werden einzeln in Ihre Klassen geschickt. Ab 12.20 bis 12.35 Uhr werden die Kinder dann nacheinander nach Hause geschickt. Wir haben einen umfassenden Hygieneplan erarbeitet (für Klassenräume, Pausenregelung, Toilettengang…), der hier in der Schule einsehbar ist. Es besteht Maskenpflicht in den Pausen und im Gebäude, während des Unterrichts darf die Maske abgenommen werden.

Wichtig: Die Kinder benötigen einen Mund-Nasenschutz. Für den Beginn haben wir aber auch Einmalmasken, bzw. es werden Alltagsmasken zum Schulstart vom Ministerium zur Verfügung gestellt. Bei Erkältungsanzeichen (Schnupfen, Husten, Fieber…) lassen Sie die Kinder bitte zu Hause. Sollten wir diese Anzeichen bemerken, werden wir darauf bestehen, dass die Kinder umgehend abgeholt werden.

Darüber hinaus möchten wir auf die Empfehlung hinweisen, dass Schülerinnen und Schüler, die an schweren Krankheiten leiden, zuhause bleiben, bzw. auch, wenn zu Hause Personen (Eltern, Geschwister, Großeltern…) mit erhöhtem Risiko leben. In diesem Fall bitten wir um eine ärztliche Bescheinigung.

Ab dem 8. Juni werden die Schülerinnen und Schüler dann nur noch in Kleingruppen (2-3 Kinder) mindestens 1-mal pro Woche für ca. 1,5 Stunden zur Schule kommen. Die Klassenleitungen werden sich mit Ihnen wegen dieser Termine auch noch einmal in Verbindung setzen.

Die Notbetreuung findet für alle anderen Kinder zu den bekannten Bedingungen statt. Sollten Sie Bedarf haben bis 16 Uhr, teilen Sie uns das bitte mit.

Wir bitten Sie eindrücklich darum, die Kinder zu Fuß zur Schule gehen zu lassen oder zu bringen, da zurzeit wieder Baumaßnahmen stattfinden und dadurch mit Beschränkungen auf der Straße zu rechnen ist und Parkplätze weggefallen sind. Ab dem 25. Mai wird der Haupteingang im Neubau für ca. 2 Wochen gesperrt sein. Der Eingang erfolgt dann über das Tor an der Mensa.

Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf unserer Homepage über den aktuellen Stand.

Bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen

Cornelia Schlott-Grebener, Schulleiterin