Shutdown im Dezember

*Shutdown-Regelungen in Rheinland-Pfalz, Punkt 5. Schulen*

In den Schulen wird die Präsenzpflicht vom 16. bis 18. Dezember 2020 aufgehoben. Dies bedeutet: Alle Schülerinnen und Schüler können zuhause bleiben. Fernunterricht muss in diesen drei Tagen nicht stattfinden.

Für die Zeit nach den Ferien gilt: In der Woche vom 4. bis zum 15. Januar 2021 findet in allen Schularten ausschließlich Fernunterricht statt.

Die Schulen bieten Notbetreuung

  • für Schüler und Schülerinnen bis zur Klassenstufe 7 an;
  • für Schüler oder Schülerinnen mit sonderpädagogischem Förderbedarf
  • und für Schüler und Schülerinnen, deren häusliche Lernsituation nicht ausreichend förderlich ist.

Wir werden mit den Trägern der Schülerbeförderung Gespräche führen, damit die Schülerbeförderung zur Wahrnehmung der Notbetreuung aufrechterhalten bleibt. […]

Hinter den Schülern und Schülerinnen liegt ein schwieriges Jahr. „Deswegen war mir sehr wichtig, dass wir die Schulen nicht einfach schließen. In den Schulen wird die Präsenzpflicht vom 16. Dezember bis zum 18. Dezember 2020 aufgehoben. Dies bedeutet: Alle Schülerinnen und Schüler können und sollten zuhause bleiben. Das ist sinnvoll, damit die Kinder vor den Feiertagen Kontakte reduzieren. Fernunterricht muss in diesen drei Tagen nicht stattfinden. Die Schulfamilie und Eltern können sich in dieser Zeit in einem strukturierten Prozess darauf vorbereiten, dass nach dem regulären Ferienende, am 4. Januar 2021, bis zum 15. Januar 2021 Fernunterricht stattfinden wird. Dies ist das mildere Mittel im Vergleich zur Schulschließung. Bildung ist ein hohes Gut!“, betonte die Ministerpräsidentin.

Weiter Informationen zum Lockdown und aktuellen Entwicklungen entnehmen Sie bitte Startseite | rlp.de | Willkommen in Rheinland-Pfalz.